Kontakt
Kinder beim Zahnarzt in Mönchengladbach

Kinderzahnheilkunde

Die Kinderzahnheilkunde liegt uns ganz besonders am Herzen. Zum einen, weil wir möchten, dass Kinder gesunde, kariesfreie Zähne haben und ohne Zahnschmerzen leben können. Was gibt es Schöneres als ein fröhlich lachendes Kind? Zum anderen, weil gesunde Kinderzähne auch die Grundlage für die Zahngesundheit im Erwachsenenalter sind.

Kinder beim Zahnarzt in Mönchengladbach

Ein Zahnarztbesuch kann sogar Spaß machen!

Unser Ziel ist es, eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich Kinder wohlfühlen. Der Termin beim Zahnarzt soll zu einem angenehmen und spannenden Erlebnis für sie werden. Das möchten wir durch eine besondere Zuwendung, Geduld und Empathie sowie durch kindgerechte Erklärungen und spielerische Elemente erreichen.

Unsere Praxis hat viel Erfahrung mit Kindern und engagiert sich seit vielen Jahren auf mehreren Ebenen in der Kinderbehandlung. Dr. Zitzen hat die Früherkennung für 0- bis 2-jährige Kinder mitentwickelt und erprobt. Sein Konzept diente als Vorlage für die neu entwickelte Kleinkindprophylaxe der Kassenzahnärztlichen Vereinigung und wurde bundesweit in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen eingeführt.

Zudem ist Dr. Zitzen seit 1990 verantwortlicher Delegierter der Zahnärztekammer und Kassenzahnärztlichen Vereinigung für das Gruppenprophylaxekonzept der Stadt Mönchengladbach. Für die Aktion „ZIMKid“ – Gesunde Zähne für Mönchengladbacher Kids – hat die Zahnärzte Initiative Mönchengladbach den Wrigleys Preis Prophylaxe 2015 erhalten.

Weiterhin ist Dr. Zitzen deutschlandweit als Referent zum Thema Frühkindprophylaxe unterwegs.

Preisverleihung

Preisverleihung

Zeitungsartikel

Zeitungsartikel

Bericht in der zm - Zahnärztliche Mitteilungen

Zahnärztliche Mitteilungen

Kinder können heutzutage tatsächlich kariesfrei erwachsen werden – durch eine früh beginnende Zahnpflege, frühe und regelmäßige Kontrollbesuche und eine altersabgestimmte Prophylaxe.

Dazu gehören bei Kindern bis sechs Jahren vor allem Frühuntersuchungen und die Frühkindprophylaxe. Für Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr sind altersabgestimmte Prophylaxeleistungen der Krankenkassen (Putztrainings, Fluoridierungen, Fissurenversiegelungen etc.) vorgesehen. Darüber hinaus können regelmäßige Zahnreinigungen empfehlenswert sein.

Unsere Praxis arbeitet mit ortsansässigen KiTas zusammen. Gemeinsam mit ihren Betreuer(inne)n besuchen uns die Kinder regelmäßig, lernen eine Zahnarztpraxis kennen und üben bei Zahnputzaktionen spielerisch ein, wie sie ihre Zähne richtig toll pflegen. Die Besuche ermöglichen Kindern einen anderen, spielerischen Zugang zum Thema Zahnarzt und der eigenen Zahnpflege.

Sanfte Zahnbetäubung: Sollte bei der Behandlung Ihres Kindes einmal eine lokale Schmerzbetäubung nötig sein, wenden wir bei Bedarf eine besonders sanfte, elektronisch gesteuerte Form der Lokalanästhesie an, sodass Ihr Kind den Pieks der Spritze kaum spürt. Falls nötig, können wir die Einstichstelle zusätzlich mit einer Anästhesiesalbe mit Erdbeergeschmack vorbetäuben, sodass absolut nichts mehr zu spüren ist.